Wir möchten auf eine Sondervorführung des Films „Alles außer gewöhnlich“ am 1.12.2019 hinweisen, zu der es anschließend eine Podiumsdiskussion gibt. Ab dem 5.12. läuft der Film auch regulär im Kino.

Der Film handelt von einer (tatsächlich existierenden) Gruppe in Frankreich, die Wohn- und Beschäftigungsmöglichkeiten für schwerst-betroffene Erwachsene im Autismus Spektrum bietet, die sonst in keine Einrichtung kommen. Als Helfer werden junge arbeitslose Menschen von der Straße rekrutiert und ausgebildet, um ihnen eine wertvolle Arbeit und Lebensperspektive zu geben. Natürlich stoßen die Protagonisten auf behördliche Probleme. Da wir bei unserer Arbeit in Freiburg vor ähnlichen Herausforderungen stehen, bietet der Film viele Anknüpfungspunkte für eine lebhafte Diskussion mit Experten aus unserer Gegend.

Hier der Link zum Trailer.

Im Presseheft ALLES AUSSER GEWÖHNLICH finden Sie weitere Infos über den Film und die Menschen dahinter.