Die Autorin Sieglinde G. (Juristin mit Asperger- Syndrom, Examen Mainz, Diagnose im Alter von 38 Jahren, Behinderungsgrad 40 %, Spezialinteresse deutsche Sprache) berichtet in diesem Buch über ihren Weg als Juristin mit Asperger-Syndrom. Der Weg war und ist gesäumt von Schwierigkeiten wie Magersucht, Fehldiagnose soziale Phobie, aufgrund des Asperger-Syndroms gescheiterten Adoptionsbemühungen, Schwangerschaftsangst, Außenseiterrolle, Tic-Störung, medikamentöse Behandlung, schlechten mündlichen Noten in der Schule trotz Hochintelligenz. Der im Rahmen der logopädischen Behandlung aufgekommene Verdacht von Asperger wurde ärztlich bei ihr bestätigt.

Das Buch ist im Juli erschienen unter dem Titel „Unterwegs mit dem Asperger – Syndrom“ Autorin Sieglinde G., Verlag Manuela Kinzel, ISBN 3955441679.

Am 09.08.2022 hat der Radiosender SWR2 in der Sendung Impuls auch einen Beitrag mit Interview gesendet.

Am 24.08.2022ist bei LTO ein Interview zu ihr und ihrem Buch über den Weg mit Asperger zur Juristin online gegangen und u.a. am 25.08.2022 ein Artikel der Mainpost.
Hier der LTO_ Link: Interview: Juristin mit Asperger-Syndrom (lto.de) online.

Das Buch ist neben Betroffenen insbesondere auch für Psychologen, Psychotherapeuten und Ärzte, Logopäden, Ergotherapeuten und Pädagogen sowie für alle, die sich für ein „Anders Sein“ interessieren von Interesse, um eine tiefgehenden Eindruck von der Innenwelt eines „Aspies“ zu bekommen und den schwierigen Weg mit Begleiterscheinungen bis zur Diagnostik.