Home

Seit über 28 Jahren setzt sich unser Verband für Menschen im Autismus-Spektrum ein. Unsere Mitglieder sind Menschen im Autismus-Spektrum, ihre Eltern und Angehörigen sowie Fachleute und Förderer aus ganz Südbaden.

Wir sind Gründer des gemeinnützigen Zentrums für Autismus-Kompetenz Südbaden gGmbH (ZAKS). Seit 2017 teilen wir die Gesellschafteranteile mit Paulinenpflege, Winnenden e.V. Die Gründe für diese Entscheidung waren zum einen die finanzielle Zukunftssicherung der ZAKS gGmbH und die Weiterentwicklung von Angeboten angesichts einer zunehmenden Bedarfslage, der wir als Verein gegenüberstehen. www.autismus-suedbaden.de

Im Nov. 2016 gründeten wir, zusammen mit Paulinenpflege Winnenden e.V. und Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal e.V., die Gesellschaft autista Freiburg gGmbH. www.autista-freiburg-gmbh.de

Zweck der gegründeten Gesellschaft ist die Unterstützung von Menschen im Autismus-Spektrum, besonders derer mit hohem Hilfebedarf und herausforderndem Verhalten. Der Gesellschaftszweck wird verwirklicht durch die Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen im Autismus-Spektrum sowie die Unterstützung und Beratung ihres sozialen Umfeldes. Dies soll insbesondere durch die Versorgung mit ambulant betreuten, intensiv betreuten und stationären Wohnangeboten und einem Angebot von tagesstrukturierenden Maßnahmen geleistet werden.

Auch durch Arbeitskreise, Projekte und Öffentlichkeitsarbeit wollen wir die Lebensperspektiven von Menschen im Autismus-Spektrum verbessern. Unsere Bemühungen gelten diesen Menschen und ihren Familien in allen Lebensphasen.

Wichtige Anliegen für uns sind z. B. die Frühdiagnose und -förderung von Kindern und eine Verbesserung der Versorgungslage für jugendliche und erwachsene Autisten.Für das Erreichen unserer Ziele sind Partnerschaften unerlässlich. Deshalb suchen und pflegen wir Kooperationen mit kompetenten Fachleuten und Einrichtungen sowie mit Interessen- und Selbsthilfegruppen. Durch unsere Arbeit am regionalen Autismus-Netzwerk wollen wir dazu beitragen, dass vorhandene Ressourcen wirkungsvoller eingesetzt werden.

Als Mitglied im Dachverband autismus Deutschland e.V. treten wir auch auf Bundesebene für die Interessen von Menschen im Autismus-Spektrum ein.

Als Mitglied im autismus Landesverband Baden-Württemberg e.V. vertreten wir die Interessen der 5 Regionalverbände auf Landesebene.

 

Hier finden Sie Links zu weiteren wichtigen Vereinen:

autismus Deutschland e.V. und

Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Weitere Links unter:

Zentrum für Autismus-Kompetenz Südbaden gGmbH und

 Gesellschaft autista Freiburg gGmbH

Kontakt Impressum & Datenschutz
Hier finden Sie den Vereinsflyer

Was ist Autismus?

Autismus zeigt sich bei jedem Menschen in eigener Form, daher spricht man heute von Autismus-Spektrum. Hierzu gehören der frühkindliche Autismus, das Asperger-Syndrom, der High-Functioning-Autismus und der atypische Autismus.

Bizarre Bewegungen Das Asperger-Syndrom unterscheidet sich vom frühkindlichen Autismus in erster Linie dadurch, dass oft keine Verzögerung bzw. kein Entwicklungsrückstand in der Sprache oder der kognitiven Entwicklung vorhanden ist. Hingegen sind in der psychomotorischen Entwicklung und der sozialen Interaktion Auffälligkeiten festzustellen.
Bizarre Bewegungen

Autistische Kinder können zunächst keine Geste, kein Lächeln, kein Wort verstehen. Sie ziehen sich zurück, kapseln sich „autistisch“ ab – daher der Name! Jede Veränderung in ihrer Umwelt erregt sie stark. Autistische Kinder können nicht spielen und benutzen ihr Spielzeug in immer gleicher, oft zweckentfremdeter Art und Weise.
Sie entwickeln Stereotypien: z.B. Drehen und Kreiseln von Rädern, u.a. Wedeln mit Fäden oder Papier.

Die schematischen Zeichnungen verdeutlichen die wichtigsten Symptome des frühkindlichen Autismus. Diese sind allerdings in ihrer Zusammensetzung und ihrem Ausprägungsgrad von Kind zu Kind unterschiedlich. Autistische Kinder haben häufig vom Säuglingsalter an Probleme beim Essen und beim Schlafen und entwickeln selbststimulierende Verhaltensweisen, die bis zur Selbstverletzung reichen können.

Sie bestehen zwanghaft auf ganz bestimmte Ordnungen oder können ihre Eltern zur Verzweiflung bringen durch exzessives Sammeln bestimmter Gegenstände, durch ihre Weigerung, bestimmte Kleidung zu tragen oder durch Wiederholung immer derselben Verhaltensweisen oder sprachlichen Äußerungen. Auffällige Sprache / Echolalie Auffällige Sprache / Echolalie
Kein kreatives Spielen Die intellektuelle Begabung autistischer Kinder ist sehr unterschiedlich. Sie reicht von geistiger Behinderung bis hin zu normaler Intelligenz, wobei die Kinder häufig erstaunliche Teilleistungen im Rechnen, in technischen Disziplinen, in der Musik und auf anderen Gebieten zeigen.
Während man noch vor wenigen Jahren davon ausging, dass der Autismus eine sehr seltene Störung ist, weisen neuere Untersuchungen höhere Häufigkeiten auf. Leider liegen für Deutschland keine genauen Angaben vor. Die folgende Tabelle geht auf Untersuchungen in Europa, Kanada und den USA zurück. Lachen und Kichern ohne ersichtlichen Grund
Lachen und Kichern ohne ersichtlichen Grund

 

Häufigkeit der autistischen Spektrumstörungen nach Vorkommen

Alle autistischen Spektrumstörungen: 6-7 pro 1000

Frühkindlicher Autismus: 1,3-2,2 pro 1000

Asperger-Autismus: 1-3 pro 1000

Außergewöhnliche Begabungen in Teilbereichen

Andere tiefgreifende Entwicklungsstörungen: 3,3 pro 1000

 

Es gibt trotz umfangreicher Forschungsergebnisse bislang noch kein Erklärungsmodell, das vollständig und schlüssig die Entstehungsursachen von Autismus belegen kann. So wichtig die Forschung für ein besseres Verständnis des Syndroms auch sein mag, so lassen sich doch keine theoriegeleiteten Ansätze für eine Förderung autistischer Kinder daraus ableiten. So unterschiedlich sich die ursächlichen Faktoren für das Syndrom darstellen, so vielfältig und jeweils am einzelnen Kind ausgerichtet müssen die pädagogischen und therapeutischen Ansätze sein.Von der Störung sind Jungen häufiger betroffen als Mädchen.

Durch frühes Handeln kann die Entwicklung positiv beeinflusst werden. Mit geeigneter Unterstützung, die oft über einen langen Zeitraum erforderlich ist, können Menschen mit Autismus am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben. Keine Angst vor normalen Gefahren
Keine Angst vor normalen Gefahren

Quelle:
autismus Deutschland e.V.
Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus
Bebelallee 141
22297 Hamburg
www.autismus.de

Kontakt Impressum & Datenschutz

Neu & Aktuell

Termine 2018

Wann
Was
WerWo, Link
18.10.2018
14-18 Uhr
Veranstaltung zum Thema „Rechtsansprüche von Menschen mit Autismus“ mit Herrn Ass. jur. Christian Frese, Geschäftsführer von Autismus Deutschland e.V.ZAKS Zentrum für Autismus-Kompetenz Südbaden gGmbHAula des Margarete Ruckmich Hauses, Charlottenburger Str. 18 79114 Freiburg
Anmeldung bis zum 15.10. erforderlich, Plätze begrenzt

www.autismus-suedbaden.de/index.php/termine/208-vortrag-rechtsansprueche-von-menschen-mit-autismus-mit-christian-frese
Do., 25.10.2018, 19:30 Vortrag von Hannelore Zuckschwerdt „Berufswahl und Autismus“ VHS FreiburgVHS im Schwarzen Kloster, Raum 204, Rotteckring 12, 79098 Freiburg Eintritt 6,00 € Anmeldung erforderlich Vortrag Berufswahl und Autismus
20.10.2018
9 – 17 Uhr
Autismus: Wahrnehmung und Informations-verarbeitung aus der Innen- und AußenperspektiveAutismus Nordbaden-Pfalz e.V.Anmeldung erforderlich, Plätze begrenzt www.autismus-nordbaden-pfalz.de/Flyer%20Fortbildung%202018.pdf
20.11.2018, 20 Uhr,
Einlass ab 19:30
Vortragsabend mit Aleksander Knauerhase
„Wahrnehmung. Der Schlüssel zum Autismus“
Autismus Südbaden und der Stadtbibliotek FreiburgStadtbibliotek Freiburg, Münsterplatz 17 Vortrag_Aleksander_Knauerhase
2.4.2019, 20 Uhr
Einlass ab 19:30 Uhr
Welt-Autismus-Tag
Vortrag von Matthias Huber
Autismus Südbaden und der Stadtbibliotek FreiburgStadtbibliotek Freiburg, Münsterplatz 17
9.4.2019Filmabend zum Welt- Autismus-TagAutismus Südbaden e.V.Kommunales Kino
6.4.2019Fachtag: „ Kommunikative Möglichkeiten und Besonderheiten bei Menschen aus dem Autismus-Spektrum entdecken und respektieren“
Prof. Dr. Zimpel
autismus Stuttgart e.V.Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen
www.autismusstuttgart.de/pdf/Einladung_Fachtag_2019.pdf

In diesem Newsletter finden Sie Informationen zu Veranstaltungen und informiert über weitere Themen.

Newsletter April 2018

Newsletter Okt. 2018

Vorträge Infos Okt.Nov. 2018

ReCycles

Die Tagesstruktur Fahrradwerkstatt „ReCycles“ für Menschen im Autismus Spektrum ist umgezogen und befindet sich in der Schopfheimerstr. 5, 79100 Freiburg.

Das Team repariert gerne ihre Fahrräder oder nimmt gerne alte Fahrräder als Spende im Empfang und bietet vieles mehr.

Siehe Flyer: Recycles

Bundesteilhabegesetz und ICF

Am Dienstagabend, 18.09.2018, hat unser Förderverein Beratungsstelle ein Vortragsabend mit Ines Theda, Sozi5. Gesamtplanverfahren_im_BTHG_Bethel 2018echtsberaterin, organisiert. Thema war: „Bedarfsermittlung und Hilfeplanung nach dem Bundesteilhabegesetz“ und wie Eltern und Betroffene sich für Hilfeplangespräche vorbereiten können. Unten finden Sie Links zu den Unterlagen, zu denen Frau Theda referiert hat. Unter der ersten PDF-Datei finden Sie die Präsentation zum Vortrag von Frau Theda.

  1. Bedarfsermittlung und Hilfeplanung_Theda 2018
  2. Ermittlung Hilfebedarf_Handbuch_Mai 2018
  3. BEI_BaWü_Erwachsene_gesamt_Erprobungsphase
  4. BEI_BaWü_Ki+Ju_gesamt_Erprobungsphase
  5. Gesamtplanverfahren_im_BTHG_Bethel 2018

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der 3. und 4. Datei um vorläufige Versionen handelt!

Die ICF können Sie unter folgendem Link herunterladen, dazu müssen Sie den Downloadbedingungen zustimmen und auf „Senden“ klicken:

www.dimdi.de/dynamic/.downloads/klassifikationen/icf/icfbp2005.zip

Die Buchempfehlungen, die im Rahmen des Vortrags genannt wurden, sind:

„Basiswissen – Autismus-Spektrum-Störungen bei Erwachsenen“

von Andreas Riedel und Jens Jürgen Clausen

Psychiatrie-Verlag, 1. Auflage 2016

„Autismus und herausforderndes Verhalten. Praxisleitfaden Positive Verhaltensunterstützung“

von Georg Theunissen

Lambertus Verlag, 2. Auflage 2018

(Hier darauf achten, dass es sich um die 2. Auflage handelt!)

Blogs und Bücher

Ellas Blog: Hier findest du Erfahrungen, Informationen, Tipps, Checklisten, Interviews, Gastbeiträge und vieles mehr rund um das Thema Autismus. Ich bin Silke, mein Sohn ist frühkindlicher Autist und nonverbal. Wir kommunizieren über Gebärdensprache. Wenn du mehr über uns und diesen Blog wissen möchtest:

ellasblog.de

Heike Drogies: Aut ist in (Autismus). Lebenskünstler Verlag (Osnabrück) 2017. 99 Seiten. ISBN 978-3-946410-00-3. D: 29,80 EUR, A: 29,80 EUR, CH: 32,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen über socialnet Buchversand

Autismus als Thema ist in den Medien angekommen, dennoch wissen die meisten Menschen nur wenig darüber. Dieses Buch zeigt das ganze Spektrum des Autismus auf. Es will helfen, Autismus besser zu verstehen.

Heike Drogies, Jahrgang 57, ist in Ratzeburg geboren. Ursprünglich wollte sie Journalistin werden, doch dann landete sie als gelernte Verlags-/Industriekauffrau in der Werbung. Sie ist Mutter von drei Kindern. Ein Sohn lebt unter den Bedingungen von Autismus. Seit 2014 ist sie Autorin von Büchern, die Mut machen und Lebensfreude vermitteln.

Gee Vero (M)Eine Andere Wahrnehmung

In ihrem 2014 erschienenen Buch über Autismus beschreibt Gee Vero, Künstlerin und freie Referentin für Autismus, nicht nur ihren eigenen Asperger-Autismus, sondern auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum frühkindlichen Autismus ihres (nonverbalen) Sohnes.

Im Gegensatz zu vielen Autismus-Biographien schlüsselt Gee Vero das Buch in die verschiedenen Aspekte von Autismus auf, beginnt mit Wahrnehmung und Reizen, erläutert die Schlüsselrolle der Amygdala, die bei vielen Autisten schon dann Gefahr meldet, wenn Nicht-Autisten keine Gefahr erkennen, und beschreibt Kompensationsstrategien wie inneres und äußeres Stimming (selbststimulierendes Verhalten).

www.socialnet.de/rezensionen/21094.php

autistenbloggen.wordpress.com/2015/12/12/gee-vero-autismus-meine-andere-wahrnehmung/

 

Hilfe gesucht zur Organisation der Filmabende zum Welt-Autismus-Tag!

Kontakt Impressum & Datenschutz

Impressum & Datenschutzerklärung

Autismus Südbaden e. V.
Regionalverband für Menschen im Autismus-Spektrum

Kronenstr. 32
79100 Freiburg

E-Mail: verein@ass-suedbaden.de  und verein@autismus-suedbaden.de 

Internet: www.ass-suedbaden.de

 

Vertretungsberechtigte im Sinne des § 26 BGB:

Janice Santos Vorsitzende oder 2 Vorstandsmitglieder
eingetragen Amtsgericht Freiburg unter VR-Nr. 00575
Steuer-Nr. 06469/41653 Stadt Freiburg

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Disclaimer / Haftungsausschluss

1. Inhalt der Internet-Seiten

Der Regionalverband Autismus Südbaden e.V. übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Regionalverband Autismus Südbaden e.V. behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Regionalverband Autismus Südbaden e.V. liegen, sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Der Regionalverband Autismus Südbaden e.V. erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Internet-Autritt keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Regionalverband Autismus Südbaden e.V. keinerlei Einfluss.

Deshalb distanziert sich der Regionalverband hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Mailinglisten und Chaträumen.

Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Regionalverband Autismus Südbaden e.V. ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Regionalverband Autismus Südbaden e.V. nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Datenschutzerkärung unter:

Datenschutzerklärung

Kontakt Impressum & Datenschutz

Mitgliedschaft

Warum Mitglied im Verein Autismus Südbaden e.V. werden?  

Weil Sie damit laufende und neue Projekte unterstützen können:

  • Beratung und Begleitung für Menschen im Autismus Spektrum und ihre Angehörige
  • Betreutes Wohnen
  • Begleitung in Schule und Ausbildung
  • Netzwerkaufbau und Kontaktaufnahme zu Ansprechpartnern in Institutionen
  • Fortbildungen und Veranstaltungen zum Thema Autismus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung von Erwachsenen im Autismus Spektrum

Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie nicht nur die regionalen Projekte, sondern auch den Bundesverband Autismus Deutschland e.V. mit Sitz in Hamburg. Von dort erhalten Sie zweimal im Jahr die Zeitschrift „autismus“ kostenlos zugesandt.

Die Höhe unsere Mitgliedsbeiträge sind in unserer Beitrittserklärung aufgeführt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann werden Sie heute noch Mitglied und helfen uns so, unsere tägliche Arbeit zu finanzieren. Haben Sie vorher noch Fragen oder Anregungen? Bitte schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an, gerne besprechen wir mit Ihnen alle Einzelheiten.

Die Beitritts- und Datenschutzformulare können Sie hier herunterladen und ausgefüllt an uns zurücksenden:

Beitrittserklärung

Datenschutzbrief der Mitglieder

Kontakt Impressum & Datenschutz

Kontakt

Kontakt

1. Vorsitzende

Janice Santos

j.santos@autismus-suedbaden.de

Autismus Südbaden e. V.
Regionalverband für Menschen im Autismus-Spektrum

Kronenstr. 32
79100 Freiburg

E-Mail: verein@ass-suedbaden.de  und verein@autismus-suedbaden.de 

Vorstand

Andrea Genter
a.genter@ass-suedbaden.de
Gabriele Hofmann
g.hofmann@ass-suedbaden.de
Michaela Riedinger
m.riedinger@ass-suedbaden.de
Mark Santos
m.santos@ass-suedbaden.de
Claudia Springsklee
c.springsklee@ass-suedbaden.de

Kontakt Impressum & Datenschutz

Chronik

Verbandschronik – einige Meilensteine

Die Jahre 1991 – 1999

Juni 1991:

Sieben Eltern und Fachleute gründen

den Regionalverband „Hilfe für das autistische Kind“ e.V.

in Freiburg.

Es ist der 1. Autismus-Verband Südbadens.

Von Anfang an gehört der Verein dem Bundes-Dachverband an.

1991-1992:

Schon im 1. Jahr finden mehrere Mitglieder- und Fortbildungsveranstaltungen statt. In den Jahren danach bleibt der Hauptfokus auf die Unterstützung betroffener Eltern, Aufklärung und Information.

Seit 1997

arbeitet der Verband vor allem an der Gründung eines regionalen Zentrums für autismusspezifische Therapien für Kinder und Jugendliche.

Die Jahre 2000 – 2009

Oktober 2000:

Eröffnung des Autismus-Therapie Zentrums (ATZ) in der Glümerstrasse, Freiburg. Im 1. Jahr arbeiten dort 3 TherapeutInnen und 26 Kinder werden für Therapien angemeldet.

2003:

Die Verhandlungen mit Kostenträgen über Therapiesätze bleiben schwierig. Die Mitglieder beschließen mit freiwilligen Zuzahlungen und Spenden den Erhalt des ATZ zu sichern.

2005:

Der Verband hat jetzt über 150 Mitglieder. Weil er vermehrt auch für die Belange erwachsener Autisten eintritt, heißt er nun „Regionalverband zur Förderung autistischer Menschen“.

2006-2007:

Das ATZ in Freiburg erarbeitet ein eigenes Qualitätshandbuch; im April 2007 erhält es als erstes ATZ bundesweit die ISO-Qualitätszertifizierung. Das Freiburger Qualitätshandbuch wird vom Dachverband autismus Deutschland erworben und dient als Grundlage für die Qualitätssysteme weiterer ATZs.

September 2008:

Die Finanzlage hat sich inzwischen entspannt. Das ATZ braucht mehr Platz und zieht in die Kronenstrasse, Freiburg, um.

Die Jahre 2011 – 2015

Februar 2011:

Der Verband organisiert das 1. von bisher 4 Autismus-Netzwerkveranstaltungen, mit über 70 Teilnehmern. Vorrangiges Ziel: durch eine verbesserte Vernetzung den Zugang zu bestehenden regionalen Versorgungsangebote für Betroffene zu erleichtern. In Bereichen wie Therapie, Schule und Beruf werden Arbeitsgruppen gebildet und konkrete Projekte bearbeitet.

März 2011:

Als zweiter Standort für die Durchführung von ambulanten Therapien wurde im Jahr 2011 das Autismus-Therapiezentrum in Bad Säckingen eröffnet, um Klienten und deren Angehörigen die weite Anreise bis nach Freiburg zu ersparen.

Januar 2013:

Das ATZ wird in Anbetracht seiner Größe in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt und heißt nun „Zentrum für Autismus-Kompetenz Südbaden“ (ZAKS). Mit der Namensänderung geht auch eine Erweiterung des Angebots einher.

September 2013:

Aufbau eines Fahrradwerkstatt:
Die Fahrradwerkstatt „ReCycles“ bietet eine Tagesstruktur und Lern- und Beschäftigungsmöglichkeiten für erwachsene Menschen mit Autismus. In Juni 2015 ist es unter dem Dach von ZAKS gekommen.

Ende 2013-Anfang 2014:

Angesichts der großen Vielfalt autistischer Störungen ändert sich der Verband seinen Namen in „Regionalverband zur Förderung von Menschen im Autismus-Spektrum“. Zu dieser Zeit wird aktiv an Projekten in den Bereichen Wohnen, Berufsvorbereitung und Mentoring gearbeitet und eine nochmalige Erweiterung des Therapieangebots ist in Planung.

Januar 2015:

Der Verein gründete zusammen mit 4 anderen Regionalverbänden aus Stuttgart, Heilbronn, Konstanz und Nordbaden-Pfalz das Landesverband Baden-Württemberg.

Juli 2015:

Es kam das Fahrradwerkstatt ReCycle der eine Tagesstruktur und Lern- und Beschäftigungsmöglichkeiten für erwachsene Menschen mit Autismus anbietet zur ZAKS.

Das Jahr 2016

März 2016:

ZAKS Aufnahme in der GPV (Gemeindepsychiatrischer Verbund – Freiburg)

Eröffnung eines 2. Therapiezentrums in Freiburg

November 2016:

Gründung autista Freiburg gGmbH- Gesellschafter:

– Zentrum für Autismus-Kompetenz Südbaden gGmbH

– Paulinenpflege, Winnenden e.V.

– Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal e.V.

Zweck der gegründeten Gesellschaft ist die Unterstützung von Menschen im Autismus-Spektrum, besonders die mit hohem Hilfebedarf und herausforderndem Verhalten. Der Gesellschaftszweck wird verwirklicht durch die Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen im Autismus-Spektrum und die Unterstützung und Beratung ihres sozialen Umfeldes insbesondere durch:

– der Versorgung mit ambulant betreuten, intensiv betreuten und stationären Wohnangeboten

– das Angebot von tagesstrukturierenden Maßnahmen

Das Jahr 2017

Januar 2017:

Teilung der Gesellschafteranteile in folgende gGmbH

ZAKS gGmbH:

– Autismus Südbaden e.V. & Paulinenpflege, Winnenden e.V.

autista Freiburg gGmbH:

– Autismus Südbaden e.V.

– Paulinenpflege, Winnenden e.V.

– Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal e.V.

Aufnahme Paulinenpflege Winnenden e.V. als Partner in unsere ZAKS gGmbH genommen. Die Gründe für diese bereits sehr konkreten Planungen sind zum einen die finanzielle Zukunftssicherung der ZAKS gGmbH und die Weiterentwicklung von Angeboten angesichts einer zunehmenden Bedarfslage, der wir als Verein gegenüber stehen.

Kontakt Impressum & Datenschutz

Eltern Selbsthilfe Gruppen

Elltern Selbsthilfe Gruppen

Organisiert von Eltern für Eltern mit Kindern & Jugendlichen im Autismus-Spektrum in Südbaden.

Autismus Elterntreff Freiburg

Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter folgender E-Mail: autismus.elterntreff.frbg@gmail.com

Seit 2008 treffen wir uns regelmäßig jeden 2. Freitag im Monat. Alle 8-10 Wochen gibt es zusätzlich die Möglichkeit zum Austausch für die Eltern, deren Kinder bereits im jugendlichen bzw. jungen Erwachsenenalter sind. Bei den Treffen kann in ungezwungener Atmosphäre mit Gleichgesinnten kommuniziert werden. Die Eltern unterstützen sich gegenseitig und profitieren von den Erfahrungen der Anderen.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: www.facebook.com/AutismusElterntreff

Dort kann man auch ohne Facebook-Mitglied zu sein, alles lesen. Angemeldete Facebook-User dürfen diese Seite gerne mit Informationen und Kommentaren „füttern“.

Autismusgruppe Landkreis Lörrach

Ansprechpartner für Familien
Conny Buske buskecornelia@web.de Tel. 07624 988890
Ansprechpartner für Schulbegleitung
Susanne Hlavaty

Weitere Infos

Wir sind anders, aber nicht alleine! Familien treffen sich zum Austausch, zum Unterstützen und fröhlichem Beisammensein in gemütlicher Atmosphäre.

Die Kinder können im Nebenraum miteinander spielen und kommunizieren.

Autismus Selbsthilfegruppe für Angehörige Achern/Offenburg

Leitung/Organisation
Andrea Genter a.genter@ass-suedbaden.de Tel. 07841 290424 (AB)
Gabi Hofmann Tel. 0781 34748 (AB)

Es sind fünf Stammtischtreffen pro Jahr und jährlich ein Grillfest auf dem Grillplatz Achern-Großweier

Elterninitiative Hochrhein

Leitung/Organisation
Monika Grimmeke mgrimmecke@gmx.de Tel. 07763 96010

Weitere Infos zu den Stammtischtreffen

Unsere Initiative trifft sich einmal im Monat von und für Eltern mit Erzieher und Pflegepersonal und alle die Interesse haben. Der Informationsaustausch ist uns sehr wichtig, aber auch unsere Fortbildungen für uns und andere, welche mit unseren Kinderm umgehen dürfen.

Autismus-Spektrum-Selbsthilfegruppe Schwarzwald-Baar

Weitere Infos zu Projekten u. v. m. erhalten Sie von Frau Springsklee via E-Mail: c.springsklee@ass-suedbaden.de

Kontakt Impressum & Datenschutz  

Autisten Südbaden Selbsthilfegruppen

„Autisten Südbaden“ ist innerhalb von Südbaden ein Verein von und für (diagnostizierte) Autisten. Der Verein hat in Südbaden (Regierungsbezirk Südbaden) 3 Selbsthilfegruppen.

Diese sind:

Selbsthilfegruppe: Autisten Freiburg

Leitung/Organisation Ivonne Walther

shg@autisten-freiburg.de

www.autisten-freiburg.de

Selbsthilfegruppe: Autisten Lörrach

Leitung/Organisation Ivonne Walther

shg@autisten-loerrach.de

www.autisten-loerrach.de

Selbsthilfegruppe: Autisten Ortenau

Leitung/Organisation  Ivonne Walther

shg@autisten-ortenau.de

www.autisten-ortenau.de

und eine eigene Homepage: autisten-suedbaden.de

Kontakt Impressum & Datenschutz