Liebe Vereinsmitglieder und Autismus-Interessierte,

am 15.03.2020 wurde der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Freiburg neu gewählt. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass nun – wahrscheinlich zum ersten Mal – auch Menschen im Autismus-Spektrum eine Stimme in diesem Gremium haben. Bei allen, die dazu beigetragen haben, dass dies möglich wurde, bedanke ich mich ganz herzlich!

Mein Name ist Angela Debl, meine Katze heißt Zora. Ich bin Asperger-Autistin und sehbehindert. Wir Autistinnen und Autisten sind zwar zahlreich, bisher aber kaum in der Öffentlichkeit repräsentiert. Im Behindertenbeirat ist für uns momentan offiziell noch kein Sitz vorgesehen und garantiert. Deswegen war für diese Wahl eine relativ hohe Anzahl an Stimmen ganz entscheidend.

Ich möchte mich mit meinen persönlichen Erfahrungen und Möglichkeiten für mehr Aufklärung bei Ämtern, Behörden und Einrichtungen, bedarfsgerechte Unterstützung und Veränderungen, die sowohl Menschen im Autismus-Spektrum als auch Menschen mit anderen Behinderungen oder chronischen Erkrankungen zugutekommen, einsetzen.

Es ist mir vor allem wichtig, dass auch Menschen mit einer oft auf den ersten Blick kaum sichtbaren, schwer erklärbaren und schwer zu vermittelnden Behinderung sowie Menschen, deren Möglichkeiten, in der Öffentlichkeit aktiv ihre Interessen zu vertreten, aufgrund ihrer Behinderung eingeschränkt sind, wahrgenommen werden. Ihre Bedürfnisse, Ideen und Erfahrungen müssen in der kommunalen Behindertenpolitik Beachtung finden.

Ich bin auf die Mitarbeit im Behindertenbeirat sehr gespannt.

Fragen, Rückmeldungen und Anregungen können gerne an mich gerichtet werden:

Angela Debl
E-Mail: Angela.Debl@gmx.de

Herzliche Grüße

Angela Debl und Zora