Ab sofort ist ein Platz frei für eine junge Frau in der ambulant betreuten
Wohngruppe Vanta 5 in Freiburg.
Seit 2013 bietet dieses Leuchtturm-Projekt eine ambulante Alternative zur stationären
Unterbringung für junge Erwachsene, zum Teil auch mit erhöhtem Hilfebedarf. In der
WG geht es nicht darum, die Bewohner bloß im Alltag zu versorgen, sondern das
Betreuungskonzept zielt ganz wesentlich darauf ab, sie in ihrer Selbstständigkeit und
Teilhabe zu fördern und ein möglichst selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft zu
ermöglichen.
Die vier jetzigen WG-Bewohner sind aktive, vielfach interessierte junge Erwachsene (3
Männer und 1 Frau im Alter zwischen 27 und 29), die alle seit Gründung der WG
dazugehören. Wünschenswert wäre eine neue Mitbewohnerin etwa im selben Alter
(zwischen 24 und 33 Jahren).
Im Gegensatz zu vielen betreuten Wohnangeboten sind Wohnen und Assistenz in der
Vanta 5 nicht miteinander gekoppelt. Jede(r) WG-BewohnerIn hat einen eigenständigen
genossenschaftlichen Mietvertrag, der völlig unabhängig von der Wahl des Dienstleisters
ist. Um Assistenz- und Pflegeleistungen gebündelt einkaufen zu können, haben die WGBewohner
und ihre Eltern eine Auftraggebergemeinschaft gebildet, die seit 2013 einen
Dienstleistungsvertrag mit Lebenshilfe Breisgau hat. Die Finanzierung dieser Leistungen
erfolgt auf der Grundlage persönlicher Budgets.
Die WG ist barrierefrei, mit einer Gesamtfläche von ca. 220 qm plus große Dachterrasse,
und befindet sich in dem Mehrgenerationenhaus VAUBANaise, im Stadtteil Vauban,
Freiburg (https://www.vaubanaise.de).
Interessenten, die mehr über die Vanta 5 erfahren wollen, können sich gerne per E-Mail
an Karin Möllinger wenden: karin.moellinger@t-online.de.