Nach über dreijährigem Prozess wegen der Verlängerung des Behinderten-Ausweises mit 50% GdB wurde vor wenigen Wochen einem unserer Mitglieder ein unbefristeter GdB anerkannt in beantragter Höhe von 50%.

Alle Menschen mit einem Aspie- bzw. ASS- Kind sollten unbedingt eine solvente Rechtsschutz-Versicherung haben und sich mit einem Ablehnungsbescheid keinesfalls zufrieden geben. Außerdem sollten sie unbedingt einen kompetenten Anwalt/Anwältin beiziehen und weiterkämpfen. Auch ein kompetenter Gutachter ist vonnöten. Es lohnt sich!

Tipp: Evtl. muss man darauf dringen, dass die eingereichten Gutachten auch richtig gelesen werden; die amtlichen Stellen wiederholen gerne, was sie vorher schon einmal geschrieben haben und halten das für eine ausreichende „Begründung“.